Wissen vermitteln

Wir unterrichten in Kleinstklassen, Primarklassen und Oberstufenklassen. Schulische Defizite werden durch Förderprogramme im Einzel- und Gruppenunterricht aufgearbeitet. Nach Bedarf und vorgängiger Abklärung bieten wir pädagogisch-therapeutische Massnahmen an. Innerhalb des Heimes besteht auch während des Jahres die Möglichkeit, ein Kind entsprechend seiner Leistung einer höheren Schulklasse zuzuteilen. Zudem besteht das Ziel, die Schüler in die öffentliche Schule zu integrieren.

Primar- und Oberstufenklassen

In den Primar- und den Oberstufenklassen hat es je 7 bis 9 Schüler. Dank dieser überschaubaren Klassengrösse kann jeder Schüler individuell gefördert werden und sich im Sozial- und Lernverhalten weiterentwickeln.

Das Schulheim Effingen führt eine Primarstufe 1, 1. bis 3. Klasse, eine Primarstufe 2, 4. bis 6. Klasse sowie eine Oberstufe 1, Realklasse und eine Oberstufe 2 als Leistungsklasse.

Öffentliche Schule

Ziel einer jeden Heimplatzierung ist die Reintegration in eine öffentliche Schule oder die Ausbildung in der Privatwirtschaft. Aus diesem Grund können Schüler, welche den Anforderungen der öffentlichen Schule genügen, von der Progressionsgruppe aus eine Aussenschule besuchen. Wir empfehlen einen Heimaustritt, wenn ein Jugendlicher von unserer Progressionsgruppe aus ein Jahr die öffentliche Schule ohne Probleme besuchen konnte.

Individuell fördern

Einzelunterricht

Ziel des Einzelunterrichts ist es, den Schüler später in eine heiminterne Klasse zu integrieren. Das Kind erhält eine intensive Betreuung und Förderung durch eine diplomierte Lehrperson. Der Leistungsstand des Schülers kann eingeschätzt werden. Erwünschtes Verhalten kann trainiert werden und der Knabe erhält die Möglichkeit, schulische Lücken aufzuarbeiten.

Kleinstklassen

Das Schulheim Effingen führt zwei Kleinstklassen, in einer Kleinstklasse werden höchstens 3 Schüler beschult. Dies bietet den Knaben die Möglichkeit, in einem eng geschützten Rahmen altersgerechte Verhaltensweisen einzuüben und schulische Fähigkeiten und Kenntnisse nachzuholen. Mit dieser Massnahme kann eine höhere Lehrdichte garantiert werden. In der Kleinstklasse geht es neben der Stoffaufarbeitung vor allem darum, den Schüler in eine Gruppe zu integrieren. Ziel ist ein späterer Wechsel in eine der vier grösseren Heimklassen.